AUTEX. Die Historie.

Die AUTEX Autoteile Export GmbH in der heutigen Form ist durch Verschmelzung der beiden Unternehmen Klotz Industrie- & Autoteile GmbH und AUTEX Autoteile Export GmbH im Jahr 2006 entstanden.

 

Die 1954 gegründete Klotz GmbH entwickelte sich im Laufe der Jahre zum erfolgreichen FAG Stützpunkthändler im Rheinland. Ihren wesentlichen Erfolg, auch im internationalen Export-Geschäft, hatte sie durch ihre bedeutende Pionierarbeit bei der Einführung von Radlagersätzen der Marke HK. Der Fortschritt im Bereich des Großhandels war so weit reichend, dass im Jahre 1994 eine Aufteilung der Geschäftsbereiche notwendig wurde. Hierdurch entstand die HK Autoteile GmbH als Hersteller und die Klotz Ind. & Autoteile GmbH als regionaler Großhändler. Später wurde HK Autoteile zum Teil des FAG Konzerns und ist mittlerweile in der Schaeffler Gruppe aufgegangen.

 

Im Jahre 1978 wurde die AUTEX Autoteile Export GmbH als Tochterunternehmen der Lemförder Metallwaren AG gegründet und gehörte bis Oktober 2005 zur ZF Trading Gruppe. Der erfolgreiche Vertrieb der GK Wasserpumpe entwickelte sich frühzeitig zu einem wesentlichen Standbein.

 

Durch die Verschmelzung beider Unternehmen entstand das heutige Handelsprogramm. Mit Riementriebkomponenten und GK Wasserpumpen hat sich AUTEX weltweit einen guten Namen erarbeitet und erlangte mit der GK Wasserpumpe bei der Handelskooperation ATR International AG den Status des IPAS-International Preferred ATR Supplier. Seit 2006 erfüllt AUTEX die hohen Qualitätsansprüche von TecDoc und gehört zum Kreis der Certified Data Supplier. Rundum Qualität, dafür steht AUTEX.

Die Zentrale der AUTEX Autoteile Export GmbH in Köln.
Die Autex-Historie, grafisch dargestellt.
Das GK-Qualitätssiegel für Qualitäts-Wasserpumpen.

AUTEX AUTOTEILE GERMANY | Claudius-Dornier-Straße 3 | 50829 Köln | Fon 0221 958424-0